Einladung zum Plenum am 18.6.18

Liebe MitstreiterInnen,

hiermit laden wir, der SprecherInnenrat, Euch herzlich zum ersten Plenum im Jahre 2018 ein.

am 18. Juni um 18.00 Uhr (!)
im Curio Haus (Rückgebäude)
Rothenbaumchaussee 13, 20148 Hamburg

Wegen eines Kommunikationsfehlers haben wir in der Vorankündigung des Plenums im letzten Newsletter als Beginn 19.00 Uhr angegeben. Bitte achtet darauf, wir starten um 18.00 Uhr und wollen um 20.30 Uhr das Plenum beenden.

Wir schlagen folgende Tagesordnung vor:

  1. Begrüßung, Wahl der Versammlungsleitung, Feststellung der Tagesordnung
  2. Inhaltlicher Diskussionspunkt: Tun wir das Richtige? (s.u.)
  3. Bericht des SprecherInnenrats mit Aussprache
  4. Schlaglichter aus den Arbeitskreisen
  5. Wahlen
    • Antrag auf Verlängerung der Amtszeit des SR
    • Vorstellung der KandidatInnen
    • Wahl (während der Wahl besteht die Möglichkeit, Themen für die Arbeit in der nächsten Zeit zu benennen; macht Euch schon mal vorab Gedanken und fragt in euren Inis nach, welche Themen aus eurer Sicht wichtig sind)
  6. Anträge (dazwischen Bekanntmachung des Wahlergebnisses)
  7. Verschiedenes/Feedback

Für Anträge und Anmeldung der Kandidatur zum SprecherInnenrat gilt eine Frist von 7 Tagen. Diese müssen bis Montag, 11.6.18, um 18.00 Uhr bei uns per Mail sprecherinnenrat@bhfi.de eingegangen sein. Kandidaturen sollten mit einem kurzen Profil zu den eigenen Hintergründen und derzeitigen Aktivitäten in der Flüchtlingsarbeit verbunden werden.

Etwas anders als die vergangenen Male möchten wir im ersten Teil des Plenums mit Euch ins Gespräch kommen und inhaltlich diskutieren. Im zweiten Teil werden wir dann aus der Arbeit des BHFI berichten und die Wahl des neuen SprecherInnenrates abhalten. Das Thema:

 

Tun wir

– die Aktiven in der Flüchtlingsarbeit –

das Richtige?

 

Unterstützen wir Geflüchtete da, wo sie Unterstützung tatsächlich brauchen oder arbeiten wir vielleicht an ihren Bedürfnissen vorbei? Wo helfen wir sinnvoll, wo bevormunden wir? Wie ist die Auswirkung unserer Arbeit auf die Gesellschaft? Leistet sie tatsächlich einen Beitrag zur Integration und zum besseren Zusammenleben? Wie gehen wir mit Ablehnung und Misserfolgen um? Ist unsere Arbeit sinnvoll, oder nehmen wir dem Staat nur Aufgaben ab und leisten zudem Vorbehalten in der Gesellschaft auch noch Vorschub?

  • Wir wollen die Diskussion mit vier kurzen Statements beginnen, je zwei aus der Sicht von Geflüchteten und von Unterstützern.
  • Anschließend wollen wir das Thema in Diskussionsrunden vertiefen.

Wir hoffen auf anregende Diskussionen! Es wäre sehr hilfreich, wenn ihr eure Teilnahme kurz unter plenum@bhfi.de ankündigen könntet. Dann können wir besser planen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.